Bowle Rezepte

Eine Bowle ist ein Mischgetränk, dessen Grundlage meist Weißwein bildet, der mit Früchten angesetzt wird. Verschiedene Bowle Rezepte sehen dann die Zugabe von Sekt oder auch Spirituosen vor, bei besonders ausgefallenen Varianten auch weitere Beigaben wie Speiseeis, Kräuter oder in Bowlen für Kinder auch Süßigkeiten. Bowle Rezepte gibt es viele, sie werden in manchen Familien regelrecht “vererbt”. Über die richtigen Bowle Rezepte wird richtig debattiert um die Frage, welches nun die wirklich wahre Ananas-, Erdbeer- oder Mai-Bowle ist. Eine Antwort darauf kann sich eigentlich nur jeder selbst geben, denn beste Bowle Rezepte hin oder her – sie müssen einfach den eigenen Geschmack und den der Gäste treffen.

Eine Bowle wird meist in einem großen, bauchigen Glasgefäß mit einer großen Öffnung angerichtet. Der Name “Bowle” kommt auch von diesem Gefäß bzw. stammt vom englischen “bowl” ab, das ursprünglich allerdings einen einfachen Napf bezeichnete. Zu der Bowlenschüssel gibt es dann meist passende Bowlengläser und in edleren Ausführungen außerdem noch eine passende Schöpfkelle und ein Bowle-Ei. Ein solches Bowle-Ei ist ein kleiner Behälter, in den Eis gefüllt werden kann. In die Bowle gehängt oder gelegt hält er diese dann länger kühl.

Bowle Rezepte probieren und variieren

Heute lassen sich im Internet die verschiedenen Bowle Rezepte einfach und schnell vergleichen. Ein bisschen Kreativität ist dabei erlaubt: Wem die angebotenen Bowle Rezepte nicht gefallen, kann sie testweise ja einmal etwas abwandeln, zum Beispiel andere Früchte kombinieren, das Verhältnis Wein und Sekt variieren oder mutig einen Schuss Likör hinzufügen. Wenn man seine eigenen Bowle Rezepte zunächst erst einmal mit einer kleinen Menge vortestet, kann eigentlich gar nicht so viel schiefgehen bei diesen Experimenten. Schlimmstenfalls kommt das Resultat dann eben nicht auf die Liste der beliebtesten Bowle Rezepte und man muss weiter ausprobieren.

Bowle Rezepte parat haben

Gut, wer eine Reihe guter Bowle Rezepte kennt und immer in petto hat, wenn sich Gäste ankündigen. Wichtig ist, das richtige Verhältnis Wein und Sekt oder Mineralwasser zu kennen. Zu so einer Basis lassen sich dann je nach Saison oder Anlass ganz klassische oder ausgefallene weitere Zutaten hinzufügen. Es gibt Bowle Rezepte für alle Jahreszeiten und Gelegenheiten. Im Sommer schmeckt eine leichtere Bowle besser, im Winter dann vielleicht eine Bowle mit ein paar mehr Prozenten? Und wie wäre es einmal mit Bowlen zu bestimmten Themen? Eine dunkle Geister-Bowle zu Halloween oder eine ganz bunte Bowle zu Karneval? Der Fantasie sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt: Einfach ausprobieren und wenn es schmeckt, die Bowle Rezepte für das nächste Mal vormerken.

Mehr Rezepte hier

Schreiben Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)